Sportwetten Blog
“ Sport zum Mitfiebern. Gewinnen mit Adrenalin. Sportwetten Fieber. ”

Ticket Chaos rund um das NFL Spiel in London

Für viele jahrelange NFL Fans wie mich, ist heute ein schwarzer Tag. Der Kartenverkauf, für das NFL Spiel zwischen den Dolphins und den Giants im Londoner Wemley Stadion, ist heute bei Ticketmaster.co.uk angelaufen und das in einer Art und Weise, die an Unprofessionalität kaum zu übertreffen ist.

Fangen wir von vorne an. Im Februar gab die NFL bekannt, dass die Stadt London das Game hosten wird. Aus meiner Sicht ein Schlag ins Gesicht der NFL Europe. Nicht nur, dass London in diesem Jahr bereits ein NHL und ein NBA Game bekommt, es ist einfach unfair das Spiel nicht in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Berlin oder Amsterdam stattfinden zu lassen. Was ist mit Tausenden treuen Fans, die regelmäßig ihr NFLE Team anfeuern gehen, für steigende Besucherzahlen sorgen und Geld in die Kassen der NFL spülen. Sicherlich hat die Anschutz Entertainment Group bei der Entscheidung ihre Finger im Spiel. Die Gruppe hat die neue Wembley Arena gebaut und steckt auch bei vielen anderen Arenen in den Staaten mit drin.

Wie dem auch sei, die Entscheidung war gefallen und man muß damit leben. Kurz nach Bekanntgabe der Entscheidung und dem Start der extra eingerichteten Website www.nfllondon2007.com gab es die Möglichkeit sich für Tickets zu registrieren. Meine Registrierung ging noch am selben Tag ein und die Bestätigung ließ nicht lange auf sich warten.
Dear xxx, thanks for registering your interest in purchasing tickets for the NFL regular season game between the Miami Dolphins and New York Giants at Wembley Stadium on 28 October 2007. Because you have registered your interest in purchasing 2 tickets at £55 - £65 you will be contacted when the tickets go on sale during the spring by email at xxxxxx with an exclusive reference number explaining how to make your ticket purchase in advance of tickets being put on sale to the general public. By filling in the register of interest form, you have priority in registering interest to buy tickets for the game. We will endeavour to fulfill your ticketing request although this will be dependent on demand and we cannot guarantee that your full request will be met. However, in doing so you have got yourself one step closer to what is going to be a very hot ticket for NFL fans in the UK and across Europe.

We look forward to contacting you to let you know when you can buy your ticket allocation and to seeing you at Wembley later this year.

Thanks,
nfluk.com


Bereits in den ersten Tagen wurden 500.000 Tickets vorbestellt. Hier stellt sich bereits die Frage, warum es keine Limitierung der Tickets pro Besteller gab. Mehrfachbestellungen mit gleicher Anschrift wurden aussortiert, eine maximale Anzahl an Tix je Order gab es dagegen nicht.

Lange wurde es ruhig um die vorbestellten Tickets. Der Februar verging, März und April auch. Anfang Mai trudelte endlich eine Email ein, dass der Kartenverkauf am 16. Mai endlich losgehen würde. Als Vertriebspartner holte die NFL Ticketmaster ins Boot. Vom 10. Mai an, erhielten alle Nutzer die sich rechtzeitig registriert hatten, eine Email mit einem speziellen Promo Code, der zum Kauf der vorbestellten Kartenanzahl berechtigen sollte. Zusätzlich dazu wurde die Bestätigung per Post verschickt, warum auch immer. Als regelmäßiger Besucher des nfluk.com Forums, wurde bereits im Vorfeld klar, dass viele Registranten 6, 7 oder 8 Tickets bestellt hatten und einigen auch mehr, als die vorbestellte Stückzahl zum Kauf angeboten wurde.

Hoffend auf die freudige Nachricht gingen die Tage ins Land, aber eine Email kam nicht an. Heute nun startete der Ticketverkauf auf ticketmaster.co.uk. Zunächst sollte es um 11 Uhr deutscher Zeit losgehen, wegen technischer Probleme wurde dann auf 12 Uhr verschoben. Der Ansturm war erwartungsgemäß groß, so dass die Ticketmaster Webseite oft gar nicht mehr oder nur sehr zäääääh reagierte. Warum man den Ticketverkauf im öffentlichen Bereich gestartet hat, wenn sowieso nur eine geringe Anzahl von Nutzern Tickets kaufen konnten, bleibt schleierhaft. Eine separate URL extra für die vorher per Email und Post angeschriebenen Nutzer, wäre sinnvoller gewesen.

Um den Grad an Unprofessionalität noch zu steigern, erlaubte Ticketmaster nur Kunden aus Great Britain eine Versandadresse anzugeben. Kunden aus dem restlichen Europa konnten den Bestellprozess nicht abschließne. Da der NFL Promocode aber nur einmal benutzt werden kann, dürfte es nun noch weniger ausländische Zuschauer geben. Die Thread im nfluk.com Forum ist voll mit Postings von erbosten Schweden, Italienern, Niederländern etc.

Weiterhin ist es auf Ticketmaster nicht möglich, im Profil für registrierte User eine Kreditkarte anzulegen, wenn als Heimatland nicht Großbritannien angegeben wurde. In diesem Fall bleibt das Auswahlfeld für den Kreditkartentyp, wo sonst American Express, Visa etc. erscheint, einfach leer.

Nur gut 30 Minuten nach dem Beginn des Kartenverkaufs, tauchten wie erwartet die ersten Angebote in Ebay auf, natürlich zu Wucherpreisen. Bis zu 500 britische Pfund oder 730,- Euro dürfen die wahren NFL Fans, die leer ausgegangen sind, jetzt abdrücken wenn sie das NFL Spiel in London nicht verpassen wollen. So vermarktet man keinen Sport Event - saumäßige Organisation und ein unfaires Zuteilungsverfahren, dass britische Fans bevorzugt und den Schwarzmarkthandel unterstützt.

Re: Ticket Chaos rund um das NFL Spiel in London

Du bist ja ein Hase... Wieso sollte man die Anzahl der Tickets pro Bestellung limotieren? Es ist ein Event, dass man sich mit Freunden anschaut. Daher habe ich, wie viele andere auch, mehr als nur zwei Tickets bestellt. Wir wollen zu zehnt nach London fahren, da wäre es dumm wenn jeder separat bestellt und einige dann leer ausgehem. Genauso deine Meinung zur Stadionwahl... Sorry, aber es ist die NFL und nicht ein NFL Europa-Retortenteam dass da spielt. Es ist klar, dass nur ein Stadion von über 60.000 Sitzen in Frage kommt, und da willst du die NFL echt in Frankfurt spelen lassen? Vor nur 50.000 Leuten? Und ausserdem ist die Weltstadt London was anderes als die Provinz in Düsseldorf. Sorry, aber eben musste ich lachen... Keine Frage, bei dem Kartenchaos gab es blamable Zustände, das ist aber ne andere Sache.


Re: Ticket Chaos rund um das NFL Spiel in London

Okay, das mit der Stadiongröße ist ein Punkt. Aber es gibt genug Stadien in .de die dafür in Frage gekommen wären. Meiner Meinung nach ist es sinnlos das in London zu machen, wenn 5 Teams in der NFLE spielen und die ganze Sache populärer werden soll. Inzwischen hat man dem Handel der Tix über eBay ja wohl einen Riegel vorgeschoben.


Re: Ticket Chaos rund um das NFL Spiel in London

hätte da noch ein ticket für dich - kann jetzt leider aus privaten gründen nicht dem spiel beiwohnen!! superangebot!!!!