Sportwetten Blog
“ Sport zum Mitfiebern. Gewinnen mit Adrenalin. Sportwetten Fieber. ”

Unibet und Sportingbet beenden Gespräche

Die beiden Sportwetten Anbieter Unibet und Sportingbet beenden ihre Gespräche über eine Fusion beider Unternehmen. Ende letzter Woche war durchgesickert, dass es Verhandlungen über einen Merger der beiden Sportwettenbetreiber gibt. Wie sich jetzt heraus gestellt hat, war das wohl nicht beabsichtigt. Ein Insider bei Sportingbet war wohl etwas zu gesprächig. Daraufhin hat Unibet sich aus den Verhandlungen zurückgezogen - angeblich.

So ganz traue ich dem Abbruch nämlich nicht. Vor einigen Monaten haben unsere Bwin Chefs auch im Intranet geschrieben, dass die Merger Gespräche zwischen Bwin und PartyGaming vom Tisch seinen und das sich Bwin stattdessen nun nach amerikanischen Investoren umschauen würde. Wir alle wissen, wie die Geschichte ausgegangen ist. Ein paar Wochen später wurde der Abschluss der Fusion von Bwin und PartyGaming aus dem Hut gezaubert. Ich selbst war darüber ziemlich sauer. Es ist eine Sache, Details vor der Öffentlichkeit geheim zu halten. Im Intranet den eigenen Angestellten so eine Meldung zu präsentieren, während man selbst mit PartyGaming am Tisch sitzt, finde ich nicht okay.

Wie auch immer, ob Unibet und Sportingbet zusammengehen wird sich zeigen. Ich denke wir werden im nächsten Jahr weitere Merger von Sportwetten Anbietern sehen. Der Markt verändert sich. Alle bringen sich in Stellung, für den Fall das Sportwetten und Poker in den USA legalisiert werden. Ich denke wir werden in Zukunft nicht mehr so viele kleine Sportwetten Unternehmen haben. Unibet ist ja vor allem in Skandinavien sehr stark. Sportingbet in anderen Märkten. Beide Sportwettenanbieter könnten also profitieren. Ich selbst hoffe, dass bei einem Deal Unibet das Sagen hat.